Heidelberger Kompetenz-Training

Das Heidelberger Kompetenz- Training (HKT) ist ein, von der PH Heidelberg entwickeltes und mit großem Erfolg angewandtes Mentaltraining, das Menschen darin schult, ihre Ziele zu erreichen und mit äußeren und inneren Widerständen auf dem Weg dahin umzugehen.

Zunächst wird ein Team von Lehrern und später auch ausgewählte Klassen geschult, die dann als Multiplikatoren an der Schule wirken werden. In und nach der Projektwoche des Teilprojekts "Stark ohne Gewalt", in dem das Musical "Streetlight" aufgeführt wird, findet das HKT konkrete Anwendungsmöglichkeiten, da es die Schüler zu einer tieferen Konzentration befähigt, die sie sich dann auf der Bühne und in ihrem gewählten Workshop zunutze machen können.

 

Außerdem dient es im Sinne der Ressourcenübertragung dazu, die Erfahrung der Projektwoche in den Alltag zu übertragen. So werden die Schüler in der Lage sein, sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten und sich auch später im Arbeitsalltag bewusst zu konzentrieren und sich von Störungen abzuschirmen.

 

Das Mentaltraining HKT hilft also den Schülern in der Projektwoche, sich für den Auftritt auf der Bühne zu konzentrieren, ihre Kräfte zu bündeln und sie optimal zu nutzen. Was aber, wenn nach der Projektwoche der Alltag wieder hereinbricht? Die Antwort gibt das Transferseminar, bei dem den ausgebildeten HKT-Lehrern nach der Projektwoche Methoden an die Hand gegeben werden, wie sie Transfertrainings mit ihren Schülern gestalten können.

 

 

 

 

Video zum Mentaltraining

Video zum Mentaltraining Teil 2