Experten-Netzwerk

Für die StarkmacherSchule steht ein Team von Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen zur Verfügung. Sie beraten die Schulen, stehen für Rückfragen zu Organisation, Erfahrungen in der Projektwoche, Vernetzung mit außerschulischen Partnern und viele andere Themengebiete zur Verfügung.

 

Sie können direkt mit den Experten Kontakt aufnehmen oder sie bei Fachtagungen und Netzwerk-Kongressen kennen lernen und von ihrem Know How profitieren.

 

 

Marco Kern - Kontakt >>

Der Sozialarbeiter ist seit etwa 10 Jahren an der Hauptschule Herbertskaul in Frechen tätig und hat im Jahr 2009 erste Erfahrungen während einer "Stark ohne Gewalt" - Projektwoche an seiner Schule gesammelt. Für 2012 hat er das Projekt ein zweites Mal nach Frechen geholt und arbeitet inzwischen immer wieder mit weiteren außerschulischen Partner zusammen.

 

Sein Resüme: "Lassen Sie sich nicht von der (zugegebenermaßen) aufwendigen Organisation und den damit verbundenen Hürden abschrecken - es lohnt sich definitiv, sowohl für die Schüler als auch für das Kollegium! Ich habe bisher noch kein Projekt erlebt, das das Schulklima so nachhaltig positiv beeinflusst."

 

Christine Kaiser - Kontakt >>

Christine Kaiser arbeitet seit 8 Jahren als Gemeindereferentin und Dekanatsjugendreferentin in Mannheim.

 

Im Herbst 2010 hat sie das Gewaltpräventionsprojekt "Stark ohne Gewalt" in ihrer Pfarrgemeinde St. Jakobus mit einer Haupt- und einer Realschule organisiert und koordiniert.

 

Sie steht für Ihre Fragen zu folgenden Themen zur Verfügung: 

  • Fundraising (Spenden, Sponsoren, Stiftungen, Fördermittel...)
  • lokale und regionale Netzwerke, z.B. katholische Kirche, Stadt... (welche gibt es und wie kann ich sie nutzen?)
  • Werbung
  • lokale Presse

Teresa Wald - Kontakt >>

Die Studentin war des öfteren als ehrenamtliche Starkmacherin bei Projektwochen und Fachtagungen engagiert, kennt sich aus mit den Nöten und Bedürfnissen von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, vermittelt zwischen den Gen Rosso-Bandmitgliedern und den Partnern und dolmetscht aus dem Italienischen, Englischen und Spanischen.

 

So beschreibt sie ihre Arbeit beim Starkmacher:

"Ehrenamtliche MitarbeiterInnen helfen bei der Projektwoche mit Gen Rosso vor allem im Hintergrund mit: Sie begleiten und übersetzen die Workshopleitung, sie sind Ansprechpartner für Jugendliche, sie helfen beim Bühnenauf- und abbau und sorgen für gute Laune. Die intensive Zusammenarbeit mit den Jugendlichen, als auch mit Gen Rosso und den Lehrern hat mir persönlich immer wieder geholfen, Jugendliche mit anderen Augen zu sehen, mit ihnen ihre Talente zu entdecken und zu fördern, Vorurteile abzubauen, Hoffnung in die Zukunft zu bekommen und diese vielen Menschen weiterzugeben.
 

Außerdem vertritt Theresa die Interessen des Starkmachers und der Partner der StarkmacherSchule als Botschafterin von "Jugend für Europa".

"Wenn Sie im Bereich des Starkmacherteams oder hinsichtlich der Zusammenarbeit mit dem europäischen Jugendprogramm Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren."
 

 

Marion Kreuzer Kontakt >>

"Ich bin Marion Kreutzer, Stadtjugendpflegerin in Soltau. Ich habe das Projekt einige Male an verschiedenen Standorten begleitet und es bei uns in Soltau koordiniert. Ich kann Ihnen Tipps rund um die Vorbereitung der Projektwoche, zu den Potentialen, die auch schon in der Vorbereitung der Woche und zum Aufbau eines darüber hinaus wirkenden Netzwerkes geben.

 

Starkmacher und GenRosso bringen eine besondere Atmosphäre in die Schule, die ich noch in keinem anderen Projekt so erlebt habe. Dadurch wird ein besonderes Klima geschaffen, in dem sowohl Schüler als auch Lehrer neu erleben. Sie stellen sich Herausforderungen und wachsen über sich hinaus. Jeder der die Möglichkeit hat, sollte sich auf dieses Abenteuer einlassen."

Ute Intveen Kontakt >>

Ich bin Ute Intveen, Schulrätin in Solingen. Das Projekt wurde an unserer Schule 2010 durchgeführt und ich helfe gerne bei Fragen rund um Planung und Organisation, Nachhaltigkeit, Öffentlichkeitsarbeit und Werbung.

Das Projekt ist für mich etwas Besonderes, weil es nicht nur in der Projektwoche,
sondern auch in der Folgezeit die Einstellung zwischen Schülern und Lehrern nachhaltig verändert. Außerdem ist es immer spannend zu sehen, wie die Jugendlichen Neues an sich entdecken können und ihre Persönlichkeit zum Vorteil verändern.       

Frank Intveen Kontakt >>

Ich bin Frank Intveen und habe als Mitglied des Starkmacherteams die Projektwochen mehrere Male an verschiedenen Standorten begleitet. Während dieser Wochen bin ich auch Ansprechpartner und Vermittler zwischen Lehrern / Schülern und Genrosso, aber auch in Fragen der Gesamtorganisation, Werbung und Fundraising gerne behilflich.

Für mich ist dieses Projekt so wichtig, weil in dieser einen Woche Schüler und auch Lehrer mit Hilfe von Genrosso und den Starkmachern bisherige Grenzen überschreiten und neue Stärken suchen und finden.