Jungunternehmer mit interkulturellem Rüstzeug

Austausch unter Engagierten in der Jugendarbeit über die Aus- und Fortbildung von Jungunternehmern - zu diesem Thema trafen sich knapp 30 junge Leute im norditalienischen Loppiano zu einem dreiwöchigen Schulungskurs.

 

 

Die Teilnehmer kamen aus sieben verschiedenen Ländern: Kenia, Argentinien, Philippinen, Brasilien, Italien, Bulgarien, Kroatien und Deutschland.

Geschult wurden Kommunikationstechniken und Grundlagen des Unternehmertums wie das Erstellen eines Business-Plans etwa. In kleinen Arbeitsgruppen erstellten die Teilnehmer Marketingpläne und entwickelten Strukturen für den nötigen Personaleinsatz.

 

 

Das Seminar rückte aber auch die eigenen Stärken und Schwachpunkte in den Mittelpunkt, bot die Chance, wichtige Faktoren der eigenen Persönlichkeitsentwicklung wahrzunehmen und zu entwickeln.

 

 

"Wir waren aus ganz unterschiedlichen Kulturen zusammen und wurden uns sehr schnell der Unterschiede und Herausforderungen bewusst, die das mit sich bringt", erzählt Johannes Epping vom Starkmacher. "Aber gerade im Zeitalter der wachsenden Bedeutung von interkultureller Vielfalt haben wir die Chance beim Schopf ergriffen, einander mit unseren kulturellen Hintergründen in sehr kurzer Zeit wahrzunehmen und wertschätzen zu lernen. Denn wir möchten junge Menschen darin unterstützen, sich als mögliche angehende Unternehmer eine Chance im internationalen Wirtschaftsgefüge zu erarbeiten und da sind interkulturelle Kompetenzen ein großer Pluspunkt!".

Projektseiten

Projekt zu Menschenrechten "enjoyourights"
Medienprojekt "sICHtbar"
"Young people's business" für JungunternehmerInnen

STIMMEN AUS ALLER WELT

 

Hier und über Facebook posten wir regelmäßig Clips aus unseren Projekten PRESET und YEEE, wo wir die internationalen Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Schaut rein!

Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt. Hier geht's zu den entsprechenden Info-Seiten >>

Regelmäßige Informationen über die Starkmacher-Projekte >>

Folgt uns auf Facebook!