Startschuss in Polen für Seminar zu Medien und Spielpädagogik

Vom 20.-24. März waren im polnischen Lublin 12 Teilnehmer des Projektes "SlowTec" zum ersten von insgesamt fünf Seminaren im Rahmen der Grundtvig-Lernpartnerschaft über Medienökologie und Spiel zusammen.

In diesem ersten Seminar ging es um die Grundlagen der Medienentwicklung, und um mögliche psychopädagogische Gefahren bei der Verwendung von Internet.

 

 

Dafür waren drei Professoren von der Universität Johannes Paul II. von Lublin anwesend und referierten vor den vor allem in der Erwachsenenbildung tätigen Teilnehmern aus Ungarn, Polen, Deutschland und Frankreich.

 

 

Prof. Robert Szwed spricht über die historische Entwicklung der Medien

Im ersten Vortrag von Prof. Robert Szwed ging es um die Geschichte der Medien von der Erfindung des Buchdrucks bis zu den Errungenschaften des Web 2.0.

Im zweiten Vortrag ging es um die psychopädagogischen Gefahren bei der Verwendung des Internet. Dekan Prof. Piotr Francuz setzte dabei auch kleine Filmbeispiele ein für ihre Analyse des eigenen Sehverhaltens.

Auch beim dritten Vortrag von Prof. Iwona Ulfik-Jaworska ging es um psychopädagogische Gefahren des Internets für Kinder und Jugendliche. Hier lag ein Schwerpunkt auf dem Einfluss von Gewaltvideos auf das tägliche Leben des Betrachters sowie auf dem Einfluss von erotischen Darstellungen auf Jugendverhalten.

 

 

Stadtführung in Lublin

Neben den bildungspädagogischen Vorträgen standen aber auch landeskundliche Elemente auf dem Programm. Nach einer Stadtführung in Lublin traf man sich mit allen in einem jüdischen Restaurant und nutzte diese Gelegenheiten, um sich auch unter den Teilnehmern besser kennen zu lernen.

 

 

Und da der spielepädagogische Ansatz einen wichtigen Baustein der Lernpartnerschaft bildet, startete die Gruppe jeden Morgen mit einer Spiele-Einheit in den Tag und genoss sichtlich den entspannten Einstieg. Hier lag der Sinn darin, durch das Spiel reale Begegnung zu erleben und diese Art der zwischenmenschlichen Kontakte wertschätzen zu lernen.

Nächste Etappe ist dann ein Seminar im norddeutschen Solingen.

Projektseiten

Projekt zu Menschenrechten "enjoyourights"
Medienprojekt "sICHtbar"
"Young people's business" für JungunternehmerInnen

STIMMEN AUS ALLER WELT

 

Hier und über Facebook posten wir regelmäßig Clips aus unseren Projekten PRESET und YEEE, wo wir die internationalen Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Schaut rein!

Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt. Hier geht's zu den entsprechenden Info-Seiten >>

Regelmäßige Informationen über die Starkmacher-Projekte >>

Folgt uns auf Facebook!