Auf dem Weg zur Eco-City in Argentinien

Vom 26.Oktober bis 04. November 2015 trafen sich in der Fokolar-Siedlung "Mariaolis O'Higgins" nahe der argentinischen Metropole Buenos Aires Vertreter von drei Partnern des PRESET-Projektes.

 

 

v.li.: Christoph Sauerer, Roberto Ramacciotti, Christian Röser, Daniel Macri, Mathias Kaps

Daniel Macri, Teilnehmer der letzten Begegnung in Argentinien im vergangenen März, ist Ingenieur-Student und angehender Dozent an der Universität von Buenos Aires. Er hatte die Gäste aus Europa eingeladen, seinen Professor sowie dessen Team kennenzulernen und ihnen die geplanten Initiativen des Starkmachers zum Thema Ökologie, Ressourcen- und Energie-Recycling vorzustellen.

Das argentinische Wissenschaftsteam beschäftigt sich mit den Herausforderungen, vor die die teils natürlich vorkommenden, teils industriell verursachten Schwermetall-Verunreinigungen die argentinische Natur und die Bevölkerung stellen. Sie arbeiten in diesem Zusammenhang an einfachen, effizienten und vor allem kostengünstigen Lösungsansätzen. Das wiederum ist auch ein Schwerpunkt des PRESET-Projektes in Argentinien: Auch hier geht es unter anderem um Lösungen für das Problem von Trinkwasser-Verschmutzung, für das sich das Uni-Team gern an Lösungsvorschlägen beteiligen will.

 

 

 

Joaquin Di Lascio, Maria Florencia Ibarra, Leandro Ramirez Brumatti

"Hier sehen wir eine gute Chance der Zusammenarbeit, denn das PRESET-Projekt will ja generell junge Studierende im Land in die Projektplanung und -umsetzung mit einbeziehen und dazu öffnet uns der Kontakt mit dem Team um Daniel Macri eine wichtige Tür!", freut sich Starkmacher-Koordinator Christian Röser.

In diese Richtung gingen weitere Besuche bei Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft der Universität Buenos Aires sowie der Nationalen Universität La Plata. Es konnten Kontakte zu interessanten Netzwerken wie dem Netzwerk ?UNIRedes?, einem Zusammenschluss von Wissenschaftlern, die die Wissenschaft für soziale Belange öffnen und ihr Wissen für Veränderungsprozesse einsetzen wollen und ?CLAYSS, Zentrum für Ausbildung und Sozialen Diensten Lateinamerika? das sich vor allem mit Bildungspolitik beschäftigt, hergestellt werden.

Ein weiterer bereichernder Kontakt konnte zur Friedrich-Ebert-Stiftung in Buenos Aires geknüpft werden - die thematischen Schnittmengen mit dem Starkmacher e.V. im Bereich Jugendförderung, Entwicklung des Arbeitsmarktes für Jugendliche und Umweltschutz sind hier groß.

Begegnungen mit Vertretern der regionalen Politik sowie der kommunalen Verwaltung lassen hoffen, dass die Ansätze des PRESET-Projektes in Richtung eines Pilotprojekt einer kleinen "Eco-City" in der Fokolar-Siedlung sowie dem benachbarten Ort Higgins auf offene Ohren treffen und lokale Partner die Initiative unterstützen wollen.

 

 

Sympathische Mülltrennung: Die "familia Tachin"

"Uns hat sehr ermutigt, wieviel seit unserem letzten Besuch vorwärts gegangen ist", erzählt Christoph Sauerer, Ingenieur aus dem Starkmacher-Team. "Die witzig gestalteten Abfallcontainer, die inzwischen in der ganzen Siedlung aufgestellt sind, laden humorvoll zur Mülltrennung ein, die kleine Biogas-Anlage, die wir im März angefangen hatten, hat sich gut entwickelt und auch die Kompost-Anlage geht gut weiter".

 

 

 

Mit einer zweitägigen Zukunftswerkstatt für die Bewohner der Siedlung endete der Aufenthalt des deutschen Teams. Gemeinsam wurden einige interessante Ideen für die Zukunft entwickelt, Pläne geschmiedet, wie sich junge Leute als Berufsanfänger für einen begrenzten Zeitraum an der Entwicklung der "Eco-City" beteiligen können.

 

 

Projektseiten

Projekt zu Menschenrechten "enjoyourights"
Medienprojekt "sICHtbar"
"Young people's business" für JungunternehmerInnen

STIMMEN AUS ALLER WELT

 

Hier und über Facebook posten wir regelmäßig Clips aus unseren Projekten PRESET und YEEE, wo wir die internationalen Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Schaut rein!

Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt. Hier geht's zu den entsprechenden Info-Seiten >>

Regelmäßige Informationen über die Starkmacher-Projekte >>

Folgt uns auf Facebook!