Erstes Netzwerktreffen der StarkmacherSchule für NRW

15 Vertreter der Schulen und Partnerorganisationen, die bisher im Projekt "StarkmacherSchule" involviert waren, trafen sich im Februar zum ersten Vernetzungskongress des XENOS-Projektes für Nordrhein-Westfalen.

Eingeladen hatten der Starkmacher e.V. Mannheim und der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln. Es ging darum, nach 7 Jahren der Arbeit mit den Projektwochen von "Stark ohne Gewalt" in Schulen Bilanz zu ziehen und gemeinsame Zukunftsperspektiven zu entwickeln, wie man die Schulausbildung und den Weg ins Berufsleben für Jugendliche wertschätzend und ressourcenorientiert gestalten kann.

 

 

Anwesend waren sowohl "alte Hasen" (wie etwa ein Vertreter der ersten Tournee von "Stark ohne Gewalt" in 2006) als auch "Newcomer" (ein Schulvertreter hatte die Projektwoche in 2014 noch vor sich) und vom Schulleiter über Lehrkräfte aus verschiedenen Fächern bis zum Schulsozialarbeiter war ein breites Feld des Schulbetriebs abgedeckt.

Es gab viel Gelegenheit zur Reflexion über die eigene Arbeit und die Wertschätzung dessen, was an jeder Schule an Engagement und Leidenschaft von vielen Seiten eingebracht wird. Schule ist heute längst nicht mehr nur "Lehr- oder Bildungsanstalt" - sie bietet Erziehungs- und Sozialberatung, fördert individuell und projektbezogen, ermutigt zu sozialem Engagement und solidarischem Bewusstsein, schafft Brücken in die Berufswelt und vermittelt soziale Kompetenzen, die eine Basis für das gesamte weitere Leben bilden.

Gleichzeitig wurden sich die Netzwerkpartner auch der Grenzen und Nöte der eigenen Einrichtungen bewusst: Angefangen bei der Trägheit der Schüler, die es aufzubrechen gilt, über die mangelnde politische Wahrnehmung und die fehlende organisatorische und finanzielle Unterstützung bishin zur Not an Fachkräften im sozialpädagogischen Bereich und der nötigen stärkeren Zusammenarbeit mit externen Experten, die oft nur mühsam gelingt.

 

 

Miteinander arbeiten, voneinander lernen - auch in Arbeitsgruppen gab es dafür Gelegenheiten.

Einig war man sich über das hohe Maß an Engagement und Leidenschaft, das alle als wichtige Antriebsquelle für die eigene Arbeit beschrieben. Ohne eine Zusatzportion an Zeit und Einsatzbereitschaft, nicht selten unter Einbindung von Kontakten und Kompetenzen aus dem persönlichen und privaten Umfeld wären wohl auch die StarkmacherSchule-Wochen nicht so erfolgreich. Dabei sei eine große Bereitschaft zur Kommunikation auf allen Ebenen unerlässlich, hielten die Kongressteilnehmer fest.

 

 

Leidenschaft für gemeinsame Unternehmungen

Interessante Perspektiven für die Zukunft wurden dann sichtbar, als einige Projekte und Angebote vorgestellt wurden, die sich z.T. durch die Zusammenarbeit der Netzwerkpartner entwickelt haben oder als Schlüsselkompetenz einer Partnerorganisation auch anderen Mitgliedern des Netzwerkes zugänglich gemacht werden sollen:


- YOUNG CARITAS: Gibt Jugendlichen zwischen 7 und 27 Jahren die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und Solidarität mit anderen zu leben: ein offenes Angebot des Caritas Deutschland, von dem auch die Schulen, die im Projekt mitgemacht haben, profitieren können

 

- Service Learning: "Lernen durch Engagement" als Unterrichtsmethode, die gesellschaftliches Engagement von Schülerinnen und Schülern mit fachlichem Lernen verbindet. Dieses ökologische oder soziale oder politische oder kulturelle Engagement ist nicht losgelöst von der Schule sondern regulärer Teil des Unterrichts. So wird bürgerschaftliches Engagement gefördert und  Schüler lernen, schulisches Wissen praktisch anzuwenden.

 

- das Projekt sICHtbar des Starkmachers zur Mediennutzung zur besseren Integration und zur Überwindung interkultureller Grenzen.

Projektseiten

Projekt zu Menschenrechten "enjoyourights"
Medienprojekt "sICHtbar"
"Young people's business" für JungunternehmerInnen

STIMMEN AUS ALLER WELT

 

Hier und über Facebook posten wir regelmäßig Clips aus unseren Projekten PRESET und YEEE, wo wir die internationalen Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Schaut rein!

Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt. Hier geht's zu den entsprechenden Info-Seiten >>

Regelmäßige Informationen über die Starkmacher-Projekte >>

Folgt uns auf Facebook!