Austausch zwischen Jugendreferenten

Austausch von Arbeitsmethoden

Durch das Europäische Programm "Euopean Mobility" hatten zwei Referenten der Jugendarbeit die Möglichkeit, die Arbeit zweier Vereine in Italien und Deutschland näher kennenzulernen. Von den Synergien profitierten beide Vereine.

 

Ziel des einjährigen Austauschsprogramms von Johannes Epping und Elisabetta Rossi war es, Beispiele guter Praxis der beiden Vereine "Starkmacher e.V." (Mannheim) und "Associazione Modo" (Udine/Italien) zu erleben und das Netzwerk der Partner und Kontakte in der Jugend-Kulturarbeit zu verstärken. Auch die Entwicklung möglicher neue Projekte standen auf dem Programm.

 

Ein positiver Nebeneffekt: Beide Teilnehmer am Austauschprogramm hatten die Chance, über einen längeren Zeitraum im Partnerland zu leben, die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern, Land und Leute näher kennenzulernen und haben den Austausch als kulturell und menschlich bereichernd erlebt.

 

 

Beide Jugendreferenten konnten Methoden des non-formalen Lernens beim Partner erleben und vertiefen und an Seminaren und Fortbildungen zu Themen wie Leadership, Management und Grundfähigkeiten des unternehmerischen Denkens und Handelns teilnehmen.

 

 

Das konkrete Miteinander-Arbeiten in den Büros der jeweils beteiligten Partner sowie gemeinsam gestaltete Freizeitaktivitäten und Kulturprogramme haben ein starkes Netz der Zusammenarbeit gewoben.

 

 

Arbeit im Starkmacher-Büro
Büro der Associazione Modo
Kulturausflug nach Straßburg

Die Partner nutzen außerdem die Gelegenheit, sich über Erfahrungen mit dem Erarbeiten neuer Projektkonzepte und dem inzwischen erworbenen Wissen im Bereich des Antragswesens für Europäische Förderprogramme auzutauschen.

 

 

Beide Teilnehmer am Programm "European Mobility" konnten viele positive Lernerfahrungen sammeln, ihr berufliches und kulturelles Curriculum um wichtige neue Aspekte bereichern und damit ihre persönlichen Berufs- und Entwicklungschancen ausbauen und verbessern.

Voneinander lernen: Straßenfest in Udine

Auch die beteiligten Partnerorganisationen Starkmacher e.V. und Associazione Modo profitierten vom Austausch: "Wir arbeiten schon in einigen Projekten zusammen und erleben immer wieder, wieviel wir voneinander lernen können", zieht Mathias Kaps vom Starkmacher e.V. Bilanz. "Wir lernen, wie wir die Bedürfnisse von jungen Menschen noch besser wahrnehmen können, um sie zu fördern und ihren Fähigkeiten und Talenten noch mehr Raum zu geben, weil sie der Gesellschaft dienen!"

Projektseiten

Projekt zu Menschenrechten "enjoyourights"
Medienprojekt "sICHtbar"
"Young people's business" für JungunternehmerInnen

STIMMEN AUS ALLER WELT

 

Hier und über Facebook posten wir regelmäßig Clips aus unseren Projekten PRESET und YEEE, wo wir die internationalen Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Schaut rein!

Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt. Hier geht's zu den entsprechenden Info-Seiten >>

Regelmäßige Informationen über die Starkmacher-Projekte >>

Folgt uns auf Facebook!