Dokville proudly presents

Zum jährlichen Fachaustausch der Dokumentarfilm-Branche "Dokville 2014" in Ludwigsburg war Tobias Greber vom Produktionsunternehmen "18frames" zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Er sprach über Kooperationen mit Non-Profit-Organisationen und stellte als Beispiel u.a. die Arbeit für das Projekt StarkmacherSchule vor.

 

 

Tobias Greber (re.) auf der Bühne beim "Dokville 2014"

"Die zweitägige Veranstaltung stand unter dem Titel 'Grenzenlos - Neue Perspektiven für den Dokumentarfilm' und brachte Filmemacher, Produzenten, Regisseure und Vertreter des Bildungswesens im Filmbusiness zusammen." erzählt Tobias Greber, der schon seit einigen Jahren eng mit dem Starkmacher e.V. zusammen arbeitet.

"In diesem Jahr stand erstmals das Thema der Kooperationen mit Stiftungen und Nicht-Regierungs-Organisationen auf dem Programm und sie hatten mich gebeten, von unseren Erfahrungen zu berichten."

 

 

Marcel Ophüls (re.) im Interview

In der Tat ist die junge Filmproduktionsfirma "18frames" fast Pionier auf diesem Gebiet. Im Rahmen des Projektes "StarkmacherSchule" entsteht ein Film, der die Geschichte von vier jungen Leuten erzählt, die im Projekt involviert sind. Der Film soll nicht nur der Projektdokumentation dienen, sondern soll durch die packend erzählten und dramaturgisch gestalteten Geschichten ein breites Publikum erreichen.

Das Programm der zwei Tage war sehr vielfältig - es ging um den Film in China, um die möglichen Kooperationen zwischen Film und Zeitung und als besonderes Highlight war Filmemacher und Oskarpreisträger Marcel Ophüls ("Das Haus nebenan", "Haus Terminus") zu Gast. Der 86-jährige hat zahlreiche Filme über Holocaust und Krieg gemacht und zog die Zuschauer in seinen Bann.

"Direkt danach waren wir mit unserem Panel dran", erzählt Tobias Greber. "Und ich hätte damit gerechnet, dass dann die Luft raus ist. Aber gar nicht: Anschließend kam ich mit vielen Kollegen und Branchenfachleuten ins Gespräch, viele haben nachgefragt und wollten mehr von unseren Erfahrungen wissen". Gerade die Verbindung von Arbeit und persönlicher Leidenschaft für bestimmte Themen und inhaltlichen Schwerpunkten sei nicht immer einfach und für viele nur punktuell unter einen Hut zu bringen. "In der Arbeit für und mit dem Starkmacher finden wir immer wieder Themen, die uns auch persönlich interessieren und faszinieren. Den Luxus genießt nicht jeder Filmemacher!"

 

Fotos: Sabine Hackenberg / Dokville 2014

Projektseiten

Projekt zu Menschenrechten "enjoyourights"
Medienprojekt "sICHtbar"
"Young people's business" für JungunternehmerInnen

STIMMEN AUS ALLER WELT

 

Hier und über Facebook posten wir regelmäßig Clips aus unseren Projekten PRESET und YEEE, wo wir die internationalen Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Schaut rein!

Die Projekte des Starkmacher e.V. werden von verschiedenen EU-Förderprogrammen unterstützt. Hier geht's zu den entsprechenden Info-Seiten >>

Regelmäßige Informationen über die Starkmacher-Projekte >>

Folgt uns auf Facebook!