Triumphaler Abschluss in Bad Urach

 

Vom 12.-14. November fand im Haus auf der Alb in Bad Urach der Abschlusskongress für das Projekt sICHtbar statt.

Vertreter der Schulen in Frechen und Düsseldorf waren mit einigen Schülern anwesend, die am Projekt teilgenommen hatten. Die Dortmunder Schüler konnten leider nicht anwesend sein, dennoch waren die Ergebnisse ihrer Projektwoche in den Kongress eingebunden.

Die Projektwoche der Uni München wurde durch den Foto-Workshopleiter Gregor Sterzenbach vertreten.

 

 

 

Anwesend waren neben den Projektleitern des Starkmacher e.V. natürlich auch die anderen Workshopleiter aller Projektwochen: das Filmteam von 18frames, der Designer Georg Simonis und der Sound-Mann Sönke Strohkark. Und auch diesmal hatten sie spannende Workshops vorbereitet für die Schülerinnen und Schüler, um innerhalb von einem Tag eine live-Talkshow auf die Beine zu stellen. Neben Regie, Produktionsleitung und Kameraführung gab es auch den Workshop Moderation mit Christine Kaiser.

Während die Schüler direkt an die Arbeit gingen, gab es für die Pädagogen einen eigenen Workshop zum Thema "Stress im Netz - Wie gehe ich damit um?", umgesetzt von Gregory Grund (Digitale Helden).

 

 

Am Donnerstag reisten Tagesgäste an, Experten aus den Bereichen Medien und Gewaltprävention, Politiker und Pädagogen, um die Ergebnisse der Jugendlichen zu würdigen.

 

Am Vormittag präsentierten die Jugendlichen die Ergebnisse aus ihren Projektwochen und arbeiteten dann noch einige Stunden in den Workshops, während den anderen Gästen die Kampagne "Jeder zählt!" vorgestellt wurde und das Thema Integration in einem Vortrag durch Clara Epping vertieft wurde.

 

 

 

Kampagnenvideo vom Abschlusskongress

 

 

Am Nachmittag waren dann die Jugendlichen dran: im Foyer war ein professionelles Studio mit Scheinwerfern aufgebaut, die Gäste saßen im Nebenraum vor einer großen Leinwand und die Jugendlichen selbst traten als Regisseure, Produktionsleiter und Kamerateam in Aktion.

 

Gäste der Talkshow waren erwählte Gäste des Kongresses und während der Talkshow liefen die Clips der Dortmunder Schüler, aber sehen sie selbst:

 

 

Hier klicken und die Talkshow sehen

 

Alle Teilnehmer waren sehr begeistert vom Kongress: die Schüler haben in kurzer Zeit enge Freundschaft geschlossen und gaben sehr positive Rückmeldungen aus den Workshops (sehen Sie auch Frechener Schüler sagen Danke), die Erwachsenen waren sehr begeistert von der Leistung der Jugendlichen.

 

Rundum ein gelungener Abschluss!